Gut leben mit Hochbegabung bei Jugendlichen!

 

Praxisorientierter Vortrag: Talentförderung und Berufsorientierung für begabte Jugendliche in der Schule und darüber hinaus

Talentierte und begabte Jugendliche finden und fördern: ein enormer Anspruch für jede Lehrperson, vor allem bei einer heterogenen Schülerschaft! Angesichts der gemeinsamen Initiative „Leistung macht Schule“ von Bund und Ländern gilt es, besonders leistungsfähige Jugendliche zu finden (auch wenn sie nicht auf den ersten Blick auffallen) und entsprechend ihrer Stärken und Interessen zu fördern.


In diesem praxisorientierten Vortrag erfahren Sie etwas über Schlüsselkompetenzen für lebenslanges Lernen und über weitere Lernorte neben der Schule. Sie lernen einen speziell für begabte Jugendliche entwickelten Ansatz zur Berufs- und Zukunftsorientierung kennen, der sowohl für Jugendliche in den Sekundarstufen I und II, als auch für Absolventen nutzbar ist und der neben der schulischen Begabungsförderung auch die domänenspezifische Förderung in der Freizeit in den Blick nimmt.

Termin: 20. oder 21. September 2018, nachmittags (Genaueres wird noch bekannt gegeben)

Anmeldung: unter http://www.icbfkongress.de/icbf2016/anmeldung

Veranstaltungsort: Gebäude der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Genaueres wird noch bekannt gegeben)

Referentin: 

Als ausgebildete Gymnasiallehrerin mit den Fächern Chemie, Biologie und Französisch entwickelt Kerstin Brausewetter seit mehr als 20 Jahren Unterrichtsmaterialien für einen anspruchsvollen Unterricht auf allen Schulstufen und hat ihre Kenntnisse in zahlreichen Lehraufträgen für angehende Realschullehrer und Sonderpädagogen an den Universitäten Hildesheim und Hannover weitergegeben. Neben Fortbildungen für Lehrer berät und coacht sie begabte Jugendliche und unterstützt sie in ihrer Berufsorientierung und in der selbst gewählten Förderung ihrer Begabungen und Talente. Ihr Unternehmen "Lernen mit Brausewetter" ist anerkannter European Talent Point: www.leben-mit-hochbegabung.de

Veranstalter: Internationales Centrum für Begabungsforschung (ICBF) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Beratung für Lehrkräfte begabter Jugendlicher

Als zertifizierte ProfilPASS-Beraterin und ECHA-Coach "Specialist in Coaching the Gifted" biete ich Beratung rund um Begabungsförderung (schulisch und außerschulisch) und Schullaufbahn für Lehrkräfte begabter Jugendlicher an!

Für die Begabungsförderung ist es wichtig, zu wissen, was man gut kann, was einen interessiert und wer man ist. Genau darum geht es bei der Beratung von Lehrpersonen zur Begabungsförderung der ihnen anvertrauten Jugendlichen.

Ich unterstütze bei der systematischen Ermittlung der Fähigkeiten und Kompetenzen der Jugendlichen, die auch in Freizeit und Familie, im Verein, als Autodidakt oder in der Schule erworben wurden.

Ausgehend von dieser Kompetenzanalyse werden wir gemeinsam mögliche Felder der Begabungsförderung eruieren und aktuell passende Möglichkeiten der schulischen und außerschulischen Begabungsförderung identifizieren.

Auf Wunsch kann sich eine weitergehende Bildungsberatung zur Realisierung unterschiedlicher Bildungsabsichten anschließen.

Beratungsform: Die Beratung findet als Einzelberatung statt.

Kosten: Die Höhe der Gebühr teile ich gerne auf Anfrage mit.

Ort: Online

Anmeldung/Buchung: über das Kontaktformular (bitte "Beratung für Lehrkräfte-Begabungsförderung" als Stichwort angeben!)

Lehrerfortbildung: Experte für Begabungsförderung in der weiterführenden Schule

Die einzelnen Module

Modul 1: Der Einstieg - Das Auffinden und Erkennen von Begabungen

- Lernen in Kindheit und Jugend

- Lernen in- und außerhalb der Schule (z.B. formales, non-formales und informelles Lernen)

- Wie stelle ich mir einen talentierten Schüler vor (Eigenschaften, Verhalten, etc.)?

- Abgleich mit der Realität

- Erinnerung an die eigene Schulzeit

Modul 2: Eigenheiten und Bedürfnisse von Hochbegabten

- Eigenheiten und Bedürfnisse von Hochbegabten

- Fit-Konzept: allgemein

- Misfit

- Fit-Konzept: Verschiedene Altersstufen

- Erfahrungsberichte

- Erfahrungen der Teilnehmer mit einzelnen Schülern

Modul 3: Außerhalb des Klassenraums - Institutionalisierte Begabungsförderung

- Maßnahmen der institutionalisierten Begabungsförderung

- Enrichment (Anreicherung, z.B. in Form von Zusatzangeboten)

- Akzeleration (Beschleunigung, z.B. in Form von Überspringen einer Klassenstufe)

- Wettbewerbe

- Besondere Lernleistung

- Arbeitsgemeinschaften

- Exkursionen

- Praktikum

- Schülerstudium

- Kooperation mit außerschulischen Partnern/Institutionen/Lernorten

- Mentoring

Modul 4: Fachbereichsspezifische Begabungsförderung

- Fachbereichsspezifische Begabungsförderung (im Schulprogramm und darüber hinaus)

- Sprachen

- MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik)

- Gesellschaftswissenschaften

- Sport, Kunst, Musik

- Fachdidaktik, schulisch und außerschulisch

Modul 5: Von der Schule zum Beruf: Laufbahnberatung

- Maßnahmen der individuellen Lernberatung, Schullaufbahnberatung und Berufsorientierung

- Vorstellung von Instrumenten zur Kompetenzanalyse und zur Berufs- und Studienorientierung

- Vorstellung des deutschen Bildungssystems und seiner Abschlüsse

- Deutscher Qualifikationsrahmen: Abschlüsse eines Berufsfeldes auf den einzelnen Niveaustufen

- Vorstellung weiterer Bescheinigungen und Zertifikate aus dem Bereich non-formalen und informellen Lernens (z.B. Jugendarbeit, Sport, Musik, Fremdsprachen)


Zielsetzung
Lehrkräfte sollen Möglichkeiten kennen lernen, talentierte und begabte Schülerinnen und Schüler (auch mit Migrationshintergrund oder aus bildungsfernen Elternhäusern) zu finden und individuell zu fördern.

Adressaten: Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sekundarstufe I und II

Termin: nach Absprache

Kosten: auf Anfrage

Anmeldung: über das Kontaktformular (bitte Stichwort "Lehrerfortbildung" angeben!) 

Veranstaltungsort: nach Absprache

Fortbildungsleiterin: Pädagogin und Beraterin Kerstin Brausewetter, die sich seit vielen Jahren mit dem Schwerpunkt Hochbegabung beschäftigt. Ihrer Erfahrung nach gibt es zu viele Kinder und Jugendliche, deren Begabung nicht oder nicht richtig erkannt und gefördert wird. Für ihr Unternehmen "Lernen mit Brausewetter" erhielt sie die Anerkennung als European Talent Point - dem einzigen in Niedersachsen!